Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Förderprogramm: "Engagement fördern. Ehrenamt stärken. Gemeinsam wirken."

 

Mit dem Förderprogramm „Engagement fördern. Ehrenamt stärken. Gemeinsam wirken.“ unterstützt die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) gemeinnützige Organisationen, Engagement und Ehrenamt während der Corona-Krise.


Das Förderprogramm der DSEE fördert Projekte folgender Themenschwerpunkte mit jeweils bis zu 100.000 Euro:

-       Innovation und Digitalisierung

-       Qualifizierungen und Beratungen z.B. zum Thema Datenschutz

-       Förderung von Innovationen und dem Schaffen und Aufrechterhalten von Angeboten

-       innovative Formen der Nachwuchsgewinnung für Engagement

-       Struktur- und Innovationsstärkung in strukturschwachen ländlichen Räumen

 

Wichtig hierbei ist: Die Förderung wird als nicht rückzahlbarer Zuschuss gewährt.
Bei Förderungen bis 5.000 Euro werden 90 % der Aufwendungen durch die Förderung ersetzt, d.h. lediglich 10%, also max. 500 Euro müssen als Eigenanteil werden. Bei Förderungen über 5.000 Euro liegt der Eigenanteil bei 20%.

Achtung der Zeitrahmen ist sehr kurz, Anträge können nur bis 01.11.2020 gestellt werden. Die Mittel müssen im Jahr 2020 ausgegeben werden. Förderfähig sind: „Alle gemeinnützigen Organisationen, die über einen Freistellungsbescheid vom Finanzamt verfügen (z.B. gemeinnützige e.V.) sowie juristische Personen des öffentlichen Rechts (z.B. Kommunen).“

 

Details unter: https://www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/foerderung/

 


 

Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Pressemitteilung des Landratsamtes vom 23.10.2020. (zum lesen bitte hier klicken)

Pressemitteilung des Landratsamtes vom 22.10.2020. (zum lesen bitte hier klicken)

Pressemitteilung des Landratsamtes vom 21.10.2020. (zum lesen bitte hier klicken)

Pressemitteilung des Landratsamtes vom 20.10.2020. (zum lesen bitte hier klicken)

Pressemitteilung des Landratsamtes vom 19.10.2020. (zum lesen bitte hier klicken)

Pressemitteilung des Landratsamtes vom 16.10.2020. (zum lesen bitte hier klicken)

Pressemitteilung des Landratsamtes vom 15.10.2020. (zum lesen bitte hier klicken)

Pressemitteilung des Landratsamtes vom 14.10.2020. (zum lesen bitte hier klicken)

Pressemitteilung des Landratsamtes vom 13.10.2020. (zum lesen bitte hier klicken)

Pressemitteilung des Landratsamtes vom 12.10.2020.  (zum lesen bitte hier klicken)

Pressemitteilung des Landratsamtes vom 09.10.2020.  (zum lesen bitte hier klicken)

Pressemitteilung des Landratsamtes vom 08.10.2020.  (zum lesen bitte hier klicken)

Pressemitteilung des Landratsamtes vom 07.10.2020.  (zum lesen bitte hier klicken)

Pressemitteilung des Landratsamtes vom 06.10.2020.  (zum lesen bitte hier klicken)

 Pressemitteilung des Landratsamtes vom 05.10.2020. (zum lesen bitte hier klicken)

Pressemitteilung des Landratsamtes vom 02.10.2020. (zum lesen bitte hier klicken)

Pressemitteilung des Landratsamtes vom  01.10.2020. (zum lesen bitte hier klicken)

Pressemitteilung des Landratsamtes vom 29.09.2020. (Zum lesen bitte hier klicken!)

 


 

26.09.2020 +++ 15:00 Uhr

Aktuelle Bekanntmachung

 

Sehr geehrte Bürger und Bürgerinnen,

sehr geehrte Eltern und Angehörige,

 

leider wurde im Hinblick auf die 7-Tage-Inzidenz der Covid-Fälle im Landkreis Rhön-Grabfeld der kritische Wert von 50 bestätigten Fällen je 100.000 Einwohner überschritten.

 

Demnach sind folgende Zahlen gemeldet:

· Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 49 (davon 3 in stationärer, nicht-intensivmedizinischer Behandlung)

· Damit sind bislang insgesamt 272 Fälle bestätigt.

 

Aufgrund der aktuellen gesetzlichen Bestimmungen wird der Landkreis die aktuell geltenden Vorschriften und Hygienemaßnahmen im Sinne des Infektionsschutzes verstärken müssen.

 

Folgende Regelungen sind ab dem 27.09.2020 ab 00:00 Uhr zunächst bis zum 03.10.2020, 24:00 Uhr gültig und gelten für das gesamte Gebiet des Landkreises Rhön-Grabfeld:

 

- Der Aufenthalt im öffentlichen Raum in Gruppen ist nur bis maximal fünf Personen zulässig.

- In Gastronomiebetrieben ist die Bestuhlung entsprechend der maximalen Gruppengröße zu reduzieren.

- Private Veranstaltungen in geschlossenen Räumen werden auf die Teilnehmerzahl von 25 Personen reduziert. Private Veranstaltungen im Freien sind bis maximal 50 Personen zulässig. Für sämtliche Veranstaltungen gelten die aktuell üblichen Hygienevorschriften.

- Die Abgabe von Speisen und Getränken zum Verzehr an Ort und Stelle ist in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr untersagt.

- Der Besuch von Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern ist auf eine Person je Bewohner bzw. Patient pro Tag beschränkt.

- Die Allgemeinverfügung ist ab sofort gültig. Verstöße gegen diese Allgemeinverfügung stellen eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einer Geldbuße bis zu 25.000 € geahndet werden kann.

 

Aktuelle Informationen

https://www.rhoen-grabfeld.de/Aktuell/Corona-Situation/Pressemeldungen-des-Landkreises

 

Bitte schützen Sie sich und Ihre Angehörigen und halten Sie sich an die vorgegebenen, notwendigen Maßnahmen.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Thomas Helbling, 1.Bürgermeister

Stadt Bad Königshofen

 

Zum Download hier klicken!

 


 

25.09.2020 +++ 17:10 Uhr

Aktuelle Bekanntmachung

 

Sehr geehrte Bürger und Bürgerinnen,

sehr geehrte Eltern und Angehörige,

 

wir möchten bereits jetzt DANKE sagen - bei allen Bürgern und Bürgerinnen für die Unterstützung, das Verständnis und die Disziplin in den letzten Tagen. Bitte setzen Sie dies auch in den kommenden Tagen weiter fort.

 

Bezugnehmend auf die Pressemitteilung des Landkreise Rhön-Grabfeld vom heutigen 25.09.2020, teilen wir für die Stadt Bad Königshofen folgendes mit:

 

Kurzinfo:

Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 51 (davon 1 in stationärer, nicht-intensivmedizinischer Behandlung)

Damit sind bislang insgesamt 270 Fälle bestätigt.

 

Hochzeitsfeier im Raum Bad Königshofen vom 12. September 2020

Hinsichtlich des Infektionsgeschehens im Nachgang der Hochzeitsfeierlichkeiten vom 12. September 2020 im Raum Bad Königshofen konnten alle Infektionsketten nachvollzogen werden. Im Rahmen der Kontaktermittlung konnten alle erforderlichen Test durchgeführt und sämtliche, notwendigen Maßnahmen ergriffen werden. Eine Person befindet sich derzeit in stationärer, nicht-intensivmedizinischer Behandlung, die infizierten Personen und deren Angehörige befinden sich in häuslicher Quarantäne.

 

Reihentestung in Bad Königshofen

Als Teil des Landratsamtes Rhön-Grabfeld ist das Gesundheitsamt Rhön-Grabfeld für die Durchführung der Corona-Tests zuständig. Das Gesundheitsamt wurde bei der Testung vor Ort am gestrigen Donnerstag personell durch weitere Behörden und Dienstleister, z.B. Labore, unterstützt.

 

Einschränkungen im schulischen Bereich

Alle Schulen im Landkreis werden ab Montag, den 28. September 2020, wieder öffnen. In der kommenden Woche gilt in allen Schulen Maskenpflicht. Aufgrund der Testergebnisse werden für wenige Klassen vereinzelte Quarantänemaßnehmen durch die jeweiligen Schulen veranlasst werden. Die Betroffenen werden nach Absprache mit dem Gesundheitsamt und nach Vorgaben des Rahmen-Hygieneplans durch die jeweiligen Schulen informiert.

 

Einschränkungen im Bereich der Kindergärten im Landkreis Rhön-Grabfeld

Die Tests im Umfeld der Kindergärten und Kindertagesstätten im Landkreis Rhön-Grabfeld erlauben die Öffnung aller Einrichtung ab dem kommenden Montag, den 28. September 2020, unter den aktuell üblichen Corona-Hygieneregeln gemäß des Rahmen-Hygieneplans.

 

Absage von Sportveranstaltungen im Raum Bad Königshofen

Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens wurden für dieses Wochenende anberaumte Sportveranstaltungen im Jugend-, Erwachsenen- und Amateurbereich im Gebiet des Altlandkreises Bad Königshofen untersagt. Vereine werden gebeten, auf Auswärtsspiele zu verzichten.

 

Weitere Hinweise

Aufgrund der aktuellen Infektionsentwicklung ist mit der Anordnung einschränkender Maßnahmen durch das Landratsamt ab Beginn der kommenden Woche zu rechnen.

 

Aktuelle Informationen

https://www.rhoen-grabfeld.de/Aktuell/Corona-Situation/Pressemeldungen-des-Landkreises

 

 

Bleiben Sie gesund!

 

 

Thomas Helbling, 1.Bürgermeister

Stadt Bad Königshofen

 

Zum Download hier klicken!

 


 

 

 

 

24.09.2020 +++ 08:00 Uhr

Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

Coronavirus-Hotline des Freistaates Bayern: 089/122 220 (täglich von 8 bis 18 Uhr)

Bürger-Hotline des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit: 09131 / 6808 5101 (Mo-Fr: 8 bis 18 Uhr, Sa: 10 bis 15 Uhr)

 

Häufig gestellte Fragen - Information des Bayerischen Innenministeriums

 

Bürgerinnen und Bürger können sich für einen Termin im Testzentrum unter der Telefonhotline 09771-94800 anmelden. Die Hotline ist von Montag bis Freitag von 09:00 bis 12:30 Uhr erreichbar.

Weitere Informationen zu Corona-Testungen im Landkreis Rhön-Grabfeld finden Sie hier

 

+++ Pressemeldungen/ Informationen der Bayerischen Staatsregierung +++  

+++ Amtliche Verfügungen und Hinweise +++

+++ Pressemeldungen des Landkreises Rhön-Grabfeld +++

+++ Regionale Lösungsstrategien +++

+++ Unterstützung für Unternehmen +++

+++ Aktuelle Mitteilungen im Zusammenhang mit der Corona-Situation +++

+++ Wichtige Links +++

 


 

24.09.2020 +++ 08:00 Uhr

Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 39 (davon 0 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 213
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld 8 Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 260 Fälle bestätigt.

 

23.09.2020 +++ 08:00 Uhr

Statusbericht zur aktuellen Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld 
 
Aufgrund der aktuellen Corona-Situation bleiben die Schulen und Kindertagesstätten in Bad Königshofen im Grabfeld und der Verwaltungsgemeinschaft Bad Königshofen zunächst bis einschließlich Freitag, den 25. September geschlossen. 
 
Die Schließung betrifft im Einzelnen

- folgende Schulen: 

o Grundschule Bad Königshofen (22.09.-25.09.2020)

o Hauptschule Bad Königshofen (22.09.-25.09.2020)

o Realschule Bad Königshofen (22.09.-25.09.2020)

o Gymnasium Bad Königshofen (22.09.-25.09.2020)

o Schülerhort Bad Königshofen (22.09.-25.09.2020)

o Kreismusikschule Bad Königshofen (22.09.-25.09.2020)

o Berufsfachschule für Musik Bad Königshofen (22.09.-25.09.2020)

o Grundschule Untereßfeld, OT-KÖN (22.09.-25.09.2020)

o Irena-Sendler-Schule Großbardorf (23.09.-25.09.2020) 
 
- folgende Kindertageseinrichtungen:

o Kindergarten Bad Königshofen (22.09.-25.09.2020)

o Kindergarten Eyershausen OT-KÖN (22.09.-25.09.2020)

o Kindergarten Merkershausen OT-KÖN (22.09.-25.09.2020)

o Kindergarten Aubstadt (22.09.-25.09.2020)

o Kindergarten Herbstadt (22.09.-25.09.2020)

o Kindergarten Sulzdorf a.d.L. (22.09.-25.09.2020)

o Kindergarten Trappstadt (22.09.-25.09.2020)

o Kindergarten Wülfershausen (23.09.-25.09.2020) 
 
- sowie folgende Heilpädagogische Tagesstätte:

o Eyershausen, OT-KÖN (23.09.-25.09.2020) 
 
Die Vorgaben aus dem Rahmen-Hygieneplan des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus sehen vollständige Schulschließungen aller Schulen aller Schularten ab einem bestimmten Inzidenzwert nicht grundsätzlich vor. Sofern aber die örtlich zuständigen Gesundheitsbehörden aus Gründen des Infektionsschutzes Verschärfungen der Regeln im Einzelfall für erforderlich halten, werden entsprechende Anordnungen getroffen.  
 
Weiterhin wurde fas Nachholspiel in der Regionalliga zwischen dem TSV Aubstadt und dem VFR Garching abgesagt. 
 
 
Schützen Sie sich vor Fehlinformationen! Öffentliche Informationsquellen zum Thema Corona finden Sie im Internet unter: 
 
Offizielle Informationsseite des Freistaates Bayern www.coronavirus.bayern.de
https://www.stmgp.bayern.de/vorsorge/infektionsschutz/infektionsmonitor-bayern/ 
 

Homepage des Robert Koch Instituts 

http://www.rki.de 
 
Aktuelle Informationen aus dem Landkreis stehen unter
www.rhoen-grabfeld.de bereit. 

 

Zum Download hier klicken!

 


 

 

21.09.2020 +++ 21:52 Uhr

Testungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus

 

Sehr geehrte Bürger und Bürgerinnen,

sehr geehrte Eltern und Angehörige,

 

mit Stand heute Abend wurden bei den ersten Testungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus weitere 12 bestätigte, mit dem Corona-Virus infizierte Personen gemeldet.

 

Aufgrund dieser Ergebnisse und der noch ausstehenden Testungen sehen wir uns, in Absprache mit dem Landratsamt Rhön-Grabfeld, gezwungen, bis auf weiteres die sofortige Schließung der folgenden Einrichtungen zu veranlassen:

 

- alle 6 Schulen der Stadt Bad Königshofen, sowie der Stadtteile

- alle 3 Kindergärten (Bad Königshofen, Eyershausen, Merkershausen)

- alle Alten- und Pflegeheime der Stadt Bad Königshofen, sowie der Stadtteile

 

Unser größtes Anliegen war es, derartige Schritte zu vermeiden, allerdings muss nun die Sicherheit und der Schutz aller Bürger und Bürgerinnen oberste Priorität haben.

 

Bitte unterstützen Sie uns dabei das aktuelle Geschehen zu verlangsamen und achten Sie bei sich und Ihren Kindern auf mögliche Symptome im Zusammenhang mit dem Corona-Virus.

 

Nur gemeinsam schaffen wir es, die Infektionszahlen nicht noch weiter steigen zu lassen.

 

Wir bedanken uns für Ihre Hilfe sowie Ihr Verständnis.

 

 

Bleiben Sie gesund!

 

 

Thomas Helbling, 1.Bürgermeister

Stadt Bad Königshofen

 

Zum Download hier klicken!

 


 

Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

Stand 20. September 2020, 11:00 Uhr liegt die Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld bei 25.


Zum Infektionsgeschehen:
Am 12. September fand im Raum Bad Königshofen eine Hochzeitsfeier statt, bei der einzelne Gäste im Nachhinein positiv getestet wurden.
Auf der Feier haben sich insgesamt 17 Gäste infiziert. Die infizierten Personen kommen aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld und von außerhalb.
 
Die Verfolgung der Infektionsketten und die Ermittlung der Kontaktpersonen haben zu folgendem geführt:
Betroffen ist die Werkstatt einer Behinderteneinrichtung im Landkreis, deren Schließung für Montag und Dienstag, den 21. und 22. September, vom Gesundheitsamt angeordnet ist. Die Bewohner der Wohnheime sowie die Mitarbeiter der Einrichtung wurden unter häusliche Quarantäne gestellt. Alle Personen, die direkten Kontakt mit den Infizierten hatten, wurden ebenfalls unter häusliche Quarantäne gestellt.
 
Betroffen sind ebenfalls das Gymnasium, die Realschule und die Mittelschule in Bad Königshofen. Für einzelne Klassen wird in der kommenden Woche der Unterricht entfallen. Die Schulleitungen und das Schulamt sind informiert und dazu angehalten, die Schüler und Eltern zu benachrichtigen.
 
Das Gesundheitsamt Rhön-Grabfeld war und ist das gesamte Wochenende und bis in die späten Abendstunden damit beschäftigt, alle Betroffenen zu ermitteln, zu kontaktieren und die weiteren Maßnahmen zu treffen.
Aufgrund des Infektionsgeschehens werden am Montag und Dienstag, den 21. und 22. September, mehrere hundert Personen am kommunalen Testzentrum getestet. Die Betroffenen sind informiert.
 
Der Landrat und das Gesundheitsamt weisen ausdrücklich darauf hin, auch bei rechtlich möglichen Feiern im privaten Bereich, die Vorgaben des Robert Koch Instituts unbedingt zu beachten und einzuhalten (Mund-Nasen-Schutz, Abstand, Desinfektion von Händen, Hust- und Niesetikette, usw.). „Feiern im Indoor-Bereich mit vielen Personen auf engem Raum und über einen längeren Zeitraum stellen gefährliche Hotspots dar“, betont Landrat Thomas Habermann.
 
 

Informationen zum Kinderland Stand: 09/2020

 

1. Bringen und Abholen im Kinderland

2. Eingewöhnung

3. Transparenz und Nachverfolgbarkeit

4. Dankeschön an die Eltern

 

Das komplette Schreiben hier zum Download

 

Mietanfrage IMBY Finanzamt Nürnberg Süd in KÖN

Der Freistaat Bayern sucht für die Bearbeitungsstelle des
Finanzamtes Nürnberg-Süd am Standort Bad Königshofen Büroräume

Durch Doppelklick kann das Exposé  ald PDF geöffnet werden.

 

Das Anmietgesuch ist darüber hinaus auch auf der IMBY-Homepage eingestellt und kann unter folgendem Link abgerufen werden:

https://www.immobilien.bayern.de/immobilien/immobiliengesuche/rv6/anmietgesuch-fur-die-bearbeitungsstelle-des-finanzamtes-nurnberg-sud-am-standort-bad-konigshofen/index.html

 

 

 

 

355. Newsletter
Allgemeine Informationen zur Kindertagesbetreuung

Wichtiger Hinweis für die Ferienzeit

Mit Blick auf die nächste Woche beginnenden Sommerferien möchten wir Sie über die Regelungen zu Reisen ins Ausland informieren. Nach der aktuell geltenden Einreise-Quarantäneverordnung müssen sich Personen, die sich innerhalb der letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben, bei der Einreise in den Freistaat Bayern grundsätzlich für einen Zeitraum von 14 Tagen in häusliche Quarantäne begeben. Ausnahmen bestehen bspw. bei Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses nach den Maßgaben oben genannter Verordnung. Selbstverständlich ist für die Zeit der Quarantäne auch der Besuch einer Kita nicht gestattet. Dies gilt sowohl für die Beschäftigten als auch für die Kinder und Eltern. Das Robert-Koch-Institut (RKI) weist die jeweils aktuelle Einstufung aller Risikogebiete auf seiner Internetseite aus. Wir appellieren daher an die Eltern, aber auch an die Beschäftigten, diese Konsequenzen bei der Reiseplanung zu bedenken.

Veröffentlichung des Rahmen-Hygieneplans für den Regelbetrieb

Die Überarbeitung des Rahmen-Hygieneplans durch das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) wird sich verzögern. Grund hierfür ist die Weiterentwicklung der Regelungen zu Kindern mit leichten Krankheitssymptomen, die derzeit in einer Arbeitsgruppe des LGL mit Kinderärztinnen und -ärzten erarbeitet wird. Die Experten haben sich hierfür mehr Zeit ausbedungen. Hierauf hat das Familienministerium keinen Einfluss. Wir bitten dennoch um Ihr Verständnis. Die ab dem 1. September 2020 geltenden Regelungen werden so bald wie möglich veröffentlicht werden.

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Referat V 3 – Kindertagesbetreuung

 


 

Eschensterben

- unterschätztes Sicherheitsrisiko -

(Download Artikel)

 

 


 

Fördermittel für das Ehrenamt!

(Download Flyer)

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

das StMELF hat uns über die Sondermaßnahme “Ehrenamt stärken. Versorgung sichern“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft informiert.

Die Fördermaßnahme ist Teil des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE).

Mit dem Projekt sollen ehrenamtliche Initiativen im ländlichen Raum unterstützt werden, die Angehörige besonders schutzbedürftiger Gruppen bei der Nahversorgung, insbesondere mit Lebensmitteln, unterstützen. Mit den Fördermitteln des BMEL sollen zusätzliche, aufgrund der Corona-Pandemie anfallende Mehrbelastungen finanziell aufgefangen werden, für die den ehrenamtlichen Initiativen keine Eigenmittel zur Verfügung stehen. Gefördert werden Neuanschaffungen wie z. B. im:

  • Bereich Gesundheitsschutz: u.a. Schutzmasken, Handschuhe, Desinfektionsmittel, Material für die Selbstmontage von Trennwänden oder deren Anbringen durch Handwerker.
  • Bereich Transport: u.a. Fahrräder, Transportboxen, Kühlboxen, Dienst-Handys und -Tablets und die Anmietung von E-Bikes, E-Rollern, Lastenfahrrädern, Autos oder Transportern.
  • Bereich digitale Ausstattung: u.a. Kameraequipment und Headsets mit Mikrofon für das Abhalten von Videokonferenzen und Honorarkosten für Schulungen zum Einsatz von Hard- und/oder Software.

 

Für die Sondermaßnahme werden ca. 5 Millionen Euro zur Verfügung stehen. Details über das zweistufige Antragsverfahren können Sie dem beigefügten Flyer entnehmen. Weitere Informationen und die Bekanntmachung sind online eingestellt.

 


 

Liebe Eltern,

(Download)

 

das Bayerische Staatsministerium hat uns mitgeteilt, dass die Notbetreung ab dem 1. Juli 2020 wieder aufgehoben wird und in den eingeschränkten Regelbetrieb übergeht.

 

Das Betretungsverbot für Kinder wurde aufgehoben und alle Kinderland-Kinder dürfen uns wieder besuchen. 

              

HERZLICH WILLKOMMEN  😊

 

Gemeinschaftseinrichtungen, wie das Kinderland, sind weiterhin verpflichtet Maßnahmen zur Reduzierung von Übertragungsrisiken zu ergreifen, die Nachverfolgbarkeit von Kontaktpersonen transparent zu machen sowie die  Infektionsketten so gering wie möglich zu halten und feste Kindergruppen zu bilden.

Wegen der Nachverfolgbarkeit (Angabe wer das Kind bringt oder abholt) bitten wir Sie, Ihrem Kind täglich das ausgefüllte Formular der Coronazeit-Betreuung in der Brotzeittasche mitzuschicken.

Um unnötige Wartezeiten beim Abholen zu vermeiden, bitten wir Sie, sich an Ihre angegebene Abholzeit zu halten. Wenn Sie Ihr Kind dann zur angegebenen Zeit abholen, konnte es rechtzeitig sein Spiel in Ruhe beenden, hat seine Sachen zusammengepackt und kann beim Klingeln sofort zur Tür gebracht werden.

Es wird uns weiterhin nahe gelegt, feste Kindergruppen zu bilden. Das Gruppenpersonal deckt die benötigten Bring- und Abholzeiten in jeder einzelnen Gruppe selbst ab. Wir hoffen, dass so im Ernstfall nur eine und nicht alle Gruppen geschlossen werden müssen.

Kinder, die von 7:00 – 7:30 Uhr und von 16:00-17:00 Uhr gebracht bzw. abgeholt werden, werden in der großen Aula mit ausreichend Abstand zum Nachbarkind betreut, so dass die Abstandsregeln eingehalten werden.

Aufgrund der Einschränkungen in Gemeinschaftseinrichtungen (hygienische und organisatorische Auflagen) bieten wir aktuell kein warmes Mittagessen an. Wir informieren Sie rechtzeitig, sobald es uns wieder möglich ist. Der Mitbringtag von Spielsachen und das Ausleihen von Bilderbüchern startet voraussichtlich wieder im September.

Zum Schutz Ihrer Kinder minimieren wir die Kontaktpersonen in unserer Einrichtung. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass sich die Eltern bereits im Eingangsbereich von Ihren Kindern verabschieden müssen und nicht wie gewohnt vor der Gruppentüre.                        

Bitte achten Sie eigenständig beim Bringen und Abholen Ihres Kindes auf ausreichenden Abstand zum Nächsten und tragen Sie bitte einen Mund-Nasenschutz. Bei Kindern, die neu in die Krippe oder in den Kindergarten eingewöhnt werden, sprechen wir das Vorgehen im Vorfeld telefonisch ab.

Falls Gesprächsbedarf von Ihrer Seite besteht, können wir gerne einen Termin für einen telefonischen Austausch vereinbaren.

 

 

Wir wünschen Ihnen und uns eine gesunde Zeit und bitten um Ihr Verständnis

Ihr Kinderlandteam

 


 

Anordnung

Einschränkung bei der Nutzung der öffentlichen Wasserversorgungseinrichtung

Aufgrund der niedrigen Grundwasserpegelstände mangels ausreichender Niederschläge und der daraus resultierenden nicht unbegrenzten Möglichkeit zur Wasserförderung aus den Brunnen wird es zur Sicherstellung der Trinkwasserversorgung im Verbandsgebiet erforderlich, die Nutzung der öffentlichen Wasserversorgung einzuschränken.

 

Es ist daher ab sofort untersagt, Wasser aus der öffentlichen Wasserversorgungseinrichtung des Zweckverbands für folgende Zwecke zu verwenden:

 

  1. zum Besprengen von Hof-, Straßen- und Wegeflächen, Rasenflächen, Spiel- und Sportplätzen,
  2. zum Betreiben von privaten Schwimmbecken und ähnlichen Einrichtungen – ausgenommen gewerbliche bzw. öffentlich-rechtlich betriebene Einrichtungen,
  3. zum Waschen und Abspritzen von Fahrzeugen aller Art – ausgenommen gewerbliche Einrichtungen.
  4. zum Beregnen, Berieseln, Bewässern und Begießen von landwirtschaftlich genutzten Flächen

...(Download der gesamten Anordnung)

 


 

Bitte Halten Sie die Gehwege für Fußgänger frei!

(Download)

 


 

Informationen zur Schul-, Kita- und Kindergartenschließung

aufgrund der aktuellen Situation bzgl. COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2)

(zum Download hier klicken)

 


 

Mikrozensus 2020 im Januar gestartet

für genauere Informationen hier klicken.


 

 

Die Bayerische Ehrenamtskarte

Die Bayerische Ehrenamtskarte –

Ein Zeichen der Anerkennung für das herausragende Engagment im

Landkreis Rhön-Grabfeld

weitere Informationen ... (hier klicken)

 

Bekanntmachung nach § 50 Abs. 5 des Bundesmeldegesetzes

über das Widerspruchsrecht gegen Melderegisterauskünfte

an Parteien und Wählergruppen

Das vollständige Dokument zum Download hier.

 

 


 



Barrierefreiheit

Anschrift
Stadt Bad Königshofen i.Gr.
Marktplatz 2
97631 Bad Königshofen i. Grabfeld

Tel 09761/409-0
Fax 09761/409-50


Öffnungszeiten

vormittags

Mo-Fr     8.30 - 12.00 Uhr

nachmittags 

Mo-Die 14.00 - 16.00 Uhr

Do       14.00 - 17.30 Uhr