Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Veranstaltung:

"Datenschutz in den Vereinen"

 

Am 19. Oktober 2018 findet um 18 Uhr ein Veranstaltung zum Thema:

 

"Datenschutz in den Vereinen"

 

in der Stadthalle Bad Neustadt (großer Saal) statt.

 

Näheres siehe Download (hier klicken)

 


 

Stadt Bad Königshofen i. Grabfeld sucht Wahlhelfer                               27.07.2018

 

Das Wahlamt der Stadt Bad Königshofen i. Grabfeld sucht für die Landtags- und Bezirkswahl am Sonntag, 14. Oktober 2018, noch freiwillige ehrenamtliche Wahlhelfer.

Voraussetzung ist die Vollendung des 18. Lebensjahres und der Wohnsitz in Bayern.

Die Wahlräume sind jeweils von 08:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Anschließend werden die Stimmzettel ausgezählt.

Je nach Funktion wird am Wahltag eine Aufwandsentschädigung von 30,-- bis 40,-- €

gewährt.

Nähere Informationen erteilt das Wahlamt, Tel.: 09761/409-160, -161 und -162.

 


 

Information zur Datenschutzgrundverordnung für Vereine

 

seit dem 25.05.2018 gelten die Vorschriften nach der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

 

Nicht nur in Unternehmen, Organisationen oder Institutionen sorgt dieses Thema für Aufruhe – auch Vereine stehen vor der Herausforderung das geltende Recht ordnungsgemäß umzusetzen.

Einige Vorschriften wurden erleichtert, andere kamen hinzu. Um sich einen Überblick zu verschaffen, ist es ratsam sich mit den neuen Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung vertraut zu machen.

 

Eine erste Hilfestellung bietet das Heft: „Erste Hilfe zur Datenschutz-Grundverordnung für Unternehmen und Vereine – Das Sofortmaßnahmen-Pakte“  Herausgeber ist das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht. Erschienen ist es im C.H. Beck Verlag, ISBN 978-3-406-71662-1. Das Heft kostet 5,50 EUR. Thomas Kranig, Präsident – Bayerisches Landesamt für Datenschutz, war Hauptautor und hat u.a. Checklisten für Vereine in diesem Heft zusammengestellt.

 

Wir weißen darauf hin, dass noch in diesem Jahr ein Informationsabend zu diesem Thema stattfinden wird.

Datum, Ort und Zeit werden rechtzeitig bekannt gegeben.

 


 

 

Auszug Schadstoffgutachten altes Krankenhaus

(Download)

 


Wichtige Information, bitte lesen!

Stellungnahme der Stadt zu den aktuell verteilten Hauswurfsendungen der Bürgerinitiative:

Amtliche Bekanntmachung

(Download)

 


 

Stellungnahme zum Thema "Krankenhaus" und "Grundschule"

 


 

Interessenbekundungsverfahren für die Planungsleistung zur Gestaltung des Grabfeldtreffpunktes im Museum "Alte Schranne" in Bad Königshofen i. Grabfeld

(Download)


 

Die Stadt Bad Königshofen sucht ein Planungsbüro für:

 

Planungsleistungen zur Entwicklung des Erscheinungsbildes "Treffpunkt Grabfeld" im Museum "Alte Schranne" in Bad Königshofen.

(hier klicken)

 


 

 

Stellungnahme der Stadt Bad Königshofen i. Grabfeld zum Thema

"Krankenhaus"

und

"Gundschule"

 

 

Zum Öffnen der Stellungnahme auf "Krankenhaus" oder "Grundschule" klicken.

 

 


 

Bekanntmachung nach § 50 Abs. 5 des Bundesmeldegesetzes

über das Widerspruchsrecht gegen Melderegisterauskünfte

an Parteien und Wählergruppen

Das vollständige Dokument zum Download hier.

 

 


 

Haushaltssatzung

 

der Stadt Bad Königshofen i. Grabfeld

für das Haushaltsjahr 2017

 

 

Aufgrund der Art. 63 ff. der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern erlässt die Stadt Bad Königshofen i. Grabfeld folgende Haushaltssatzung:

 

§ 1

 

Der als Anlage beigefügte Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2017 wird hiermit festgesetzt:

 

er schließt im Verwaltungshaushalt

in den Einnahmen und

in den Ausgaben mit                                                                 13.712.300 €

 

und im Vermögenshaushalt

in den Einnahmen und

in den Ausgaben mit                                                                   8.457.600 €

 

ab.

§ 2

 

Der Gesamtbetrag der Kreditaufnahmen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen wird auf 1.500.000 € festgesetzt.

 

§ 3

 

Der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen im Vermögenshaushalt wird auf 1.939.700 € festgesetzt.

 

§ 4

 

Die Steuerhebesätze für nachstehende Gemeindesteuern werden wie folgt festgesetzt:

1.   Grundsteuer
a) für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (A)
b) für die Grundstücke (B)
einheitlich auf  405  v. H.

2.   Gewerbesteuer
auf  380  v. H.

 

§ 5

 

Der Höchstbetrag der Kassenkredite zur rechtzeitigen Leistung von Ausgaben nach dem Haushaltsplan wird auf 2.285.300 € festgesetzt.

 

§ 6

 

Diese Haushaltssatzung tritt mit dem 01. Januar 2017 in Kraft.

 

 

Bad Königshofen i. Grabfeld, 09. März 2017

 

Helbling

1. Bürgermeister

 

_______________________________________________________________________

 

Die Haushaltssatzung und der Haushaltsplan für das Jahr 2017 sind mit Schreiben des Landratsamtes Rhön-Grabfeld vom 12.04.2017 – Az.: 2.1-9410-2017 – rechtsaufsichtlich gewürdigt worden. Gemäß Art. 65 Abs. 3 i. V. m. Art. 26 Abs. 2 GO wird die Haushaltssatzung mit dem Haushaltsplan ab dem Tag der Veröffentlichung in der „Main-Post“ während des ganzen Jahres innerhalb der allgemeinen Dienststunden im Rathaus der Stadt Bad Königshofen i. Grabfeld, Marktplatz 2, Zimmer 27, zur Einsicht bereitgelegt

 


 

 

Stadt Bad Königshofen i. Grabfeld                                                       17.02.2017

-Bürgerbüro-

 

Pressemitteilung

 

Wählen ist das eine, Wahlen durchführen und Ergebnisse ermitteln das andere. Dafür bedarf es vieler helfender Hände. Auch für die bevorstehende Bundes- tagswahl am 24.09.2017 suchen wir wieder Wahlhelferinnen und Wahl-

helfer.

Die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer nehmen als Mitglieder der Wahlvorstände am Wahltag die Stimmzettel der Wählerinnen und Wähler entgegen und zählen sie aus. Für diese Tätigkeit erfolgt eine Einweisung in der Woche vor der Wahl. Besondere Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

Es ist nicht erforderlich, den ganzen Tag anwesend zu sein. Der Wahlvorsteher

wird eine "Schichteinteilung " vornehmen. Zur Auszählung müssen aber alle Helfer erscheinen.

 

Sprechen Sie auch Bekannte und Verwandte, Freunde und Nachbarn an, mitzu-machen. Gemeinsam macht es mehr Spaß.

 

Freiwillige, die dabei sein wollen, sollen sich bei uns melden (09761-409160/409161).

 

Wir zählen auf Sie - zählen Sie mit!

 


 

Die Fachkräfteoffensive:

»Mainfranken – wie für Dich gemacht!"

 


 

 
Innenentwicklungs-Immobilienportal des Landkreises Rhön-Grabfeld
 
Interesse und Neugier wecken für das Leben und Wohnen in der Ortsmitte, Begeisterung schaffen für das „Innenleben“ der Ortschaften in Rhön-Grabfeld. Das Portal www.rhoen-grabfeld-innenleben.de soll dazu beitragen, ansprechend professionell Altbauten und Baulücken aus den Ortskernen des gesamten Landkreises zu vermarkten.
 

 

SCHNELLES INTERNET IN BAYERN – SÖDER ZIEHT FRANKENBILANZ – 83 neue Förderbescheide übergeben // 30 Mio. Euro Fördermittel // bisher knapp 300 Bescheide mit Fördersumme von fast 100 Mio. Euro in ganz Bayern

 

23. April 2015

„Der Ausbau von schnellem Internet läuft in Bayern auf Hochtouren. 83 Gemeinden aus Nord- und Ostbayern erhalten heute insgesamt knapp 30 Millionen Euro Förderung“, freute sich Dr. Markus Söder, Finanz- und Heimatminister, bei der Übergabe von Förderbescheiden für den Breitbandausbau in Nürnberg. Bayernweit engagieren sich bereits über 85 Prozent (1.754) aller Kommunen im Förderverfahren. Mit den heute übergebenen Bescheiden starten nun schon 296 Kommunen mit einer Gesamtfördersumme von rund 94,5 Millionen Euro in den Breitbandausbau.

Bei der Übergabe zog Söder eine Zwischenbilanz für Franken. „Franken ist beim Ausbau von schnellem Internet ganz vorn mit dabei. Knapp die Hälfte der bislang ausgegebenen Fördergelder fließt nach Franken“, freute sich Söder. An 136 Gemeinden konnte bis heute bereits ein Bescheid mit einer Gesamtfördersumme von rund 44,2 Millionen Euro übergeben werden (Oberfranken: 38 Bescheide, 18,7 Mio. Euro // Mittelfranken: 30 Bescheide, 7,3 Mio. Euro // Unterfranken: 68 Bescheide, 18,2 Mio. Euro). Bei Übernahme der «Aufgabe Breitbandausbau» im Oktober 2013 waren 110 fränkische Gemeinden im Förderverfahren - jetzt sind es schon 647 Gemeinden (88 Prozent). „Unsere massiven Vereinfachungen des Programms, die bessere Beratung und die Erhöhung der Fördersummen zeigen deutlich Wirkung. Wir wollen Datenautobahnen statt digitaler Kieswege“, so der Heimatminister.

Im letzten Jahr verbesserte sich die Versorgung mit schnellem Internet in ländlichen Gemeinden Unterfrankens von 13 Prozent auf 25 Prozent (ländliche Gemeinden ganz Bayern: von 15 % auf 29 %). Heute wurden 23 Bescheide mit einer Fördersumme von 6,9 Millionen Euro an die Gemeinden im Regierungsbezirk Unterfranken übergeben Die Gemeinden Karlstein a.Main und Stockstadt a.Main im Landkreis Aschaffenburg erhielten die Zustimmung zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn. Beide Gemeinden können damit sofort in den Ausbau des „Schnellen Internets“ starten. Folgende Gemeinden in Unterfranken erhielten einen Förderbescheid:

Bad Königshofen, Rhön-Grabfeld, 72.550 €
Bergtheim, Würzburg, 333.802 €
Birkenfeld, Main-Spessart, 172.566 €
Breitbrunn, Haßberge, 298.426 €
Burkardroth, Bad Kissingen, 232.000 €
Eltmann, Haßberge, 638.393 €
Ermershausen, Haßberge, 152.338 €
Esselbach, Main-Spessart, 54.882 €
Fellen, Main-Spessart, 237.275 €
Giebelstadt, Würzburg, 233.208 €
Höchheim, Rhön-Grabfeld, 215.601 €
Karsbach, Main-Spessart, 182.714 €
Kirchlauter, Haßberge, 238.498 €
Knetzgau, Haßberge, 503.017 €
Maroldsweisach, Haßberge, 960.000 €
Riedenberg, Bad Kissingen, 182.393 €
Stettfeld, Haßberge, 33.834 €
Unsleben, Rhön-Grabfeld, 60.764 €
Untermerzbach, Haßberge, 735.300 €
Urspringen, Main-Spessart, 164.758 €
Wülfershausen a.d.Saale, Rhön-Grabfeld, 454.226 €
Zeitlofs, Bad Kissingen, 701.146 €
Zellingen, Main-Spessart, 89.332 €

 


Bildbeschreibung:

v. l. n. r.

Albert Füracker - Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat

1. Bürgermeister der Stadt Bad Königshofen  i. Grabfeld Thomas Helbling

Dr. Markus Söder - Bayerischer Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat

 

                 


 

Neues aus der Stadtbibliothek Bad Königshofen

 

 

buecherei01

 

Liebe Leserinnen und Leser,

Herzlich Willkommen im Onlinekatalog der Stadtbuecherei Bad Koenigshofen. Der WinBIAP WebOPAC stellt den Katalog der Stadtbuecherei Bad Koenigshofen im Internet zur Verfügung.
Ab sofort können Sie von zu Hause aus folgende Tätigkeiten ausführen:

http://webopac.winbiap.de/badkoenigshofen/index.aspx


- Sie können den gesamten Medienbestand einsehen und durchsuchen.
- Sie erkennen sofort, ob ein Buch verliehen oder verfügbar ist.
- Alle aktuellen Neubeschaffungen und Toplisten aller Mediengruppen sind abrufbar.
- Zu jedem Buch finden Sie Details und Buchbeschreibungen mit Titelbild.
- Links zu Wikipedia, Amazon, u.a. sind möglich.
- Sie haben die Möglichkeit Ihr persönliches Leserkonto einzusehen
- und Verlängerungen und Vorbestellungen vorzunehmen

 

QR Code

Ab sofort können Sie bequem von unterwegs mit Ihrem iPhone, Android- oder Windows Smartphone etc. den Katalog der Stadtbuecherei Bad Koenigshofen durchsuchen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit auf Ihr Leserkonto zuzugreifen, Verlängerungen vorzunehmen und Ihre Vorbestellungen zu überprüfen.

 

Probieren Sie es aus!

Scannen Sie mit Ihrem Smartphone den angezeigten QR-Code (z.B. mit der App QR Code Scanner v. Having Fun), öffnen Sie den Link in Ihrem mobilen Browser und speichern Sie ihn als Lesezeichen oder auf Ihrem Homebildschirm.

 


 

Parken und kein Kleingeld?

   



Bei uns kein Problem, wenn Sie ein Handy dabei haben!

Seit 15. März 2010 können Sie die Gebühren für das Parken auf unserem  Marktplatz mit einer SMS bezahlen.
Es besteht kein Preisunterschied zum Automatenparkschein, lediglich zzgl. der SMS-Gebühr für die Über-
tragung.


Das Handy-Parksystem in Bad Königshofen i. Grabfeld – und so funktioniert es:


Senden Sie per SMS Ihr eigenes Kennzeichen und die gewünschte Zeitwahl an die
831196.
NESXX00.15            15 Minuten parken bezahlen
NESXX00.30            30 Minuten parken bezahlen.
Auch beim Handy-Parken bekommen Sie 15 Minuten kostenlos zusätzliche Parkzeit
Sie zahlen 15 Minuten und parken 30 Minuten, Sie zahlen 30 Minuten und parken 45 Minuten usw.
15 Minuten Kurzzeitparken („Brötchentaste“) ohne Gebühr wie am Automaten, ist beim Hand-Parken leider nicht möglich.

Unsere Verkehrsüberwachung sieht mittels Systemabfrage an ihrem Kfz.-Kennzeichen, dass Sie bezahlt haben.
Abgerechnet wird direkt von der Prepaid-Karte oder der Handyrechnung.
Vor Ablauf der Parkzeit erhalten Sie eine kostenlose Erinnerung, eine Verlängerung ist innerhalb der Höchstparkdauer von 2 Stunden  ganz bequem von überall (z.B. Arztpraxis, Frisör, Cafe) möglich.

Nutzen Sie unser Angebot, einfacher geht's nicht!

 


 



Barrierefreiheit

Anschrift
Stadt Bad Königshofen i.Gr.
Marktplatz 2
97631 Bad Königshofen i. Grabfeld

Tel 09761/409-0
Fax 09761/409-50


Öffnungszeiten

vormittags

Mo-Fr     8.30 - 12.00 Uhr 

nachmittags 

Mo-Die 14.00 - 16.00 Uhr

Do       14.00 - 17.30 Uhr